0

Konrad. Konrad Kleinmögel.

Das Kinderzimmer meines Kleinmanns ist voller Helden: Vom düsteren Captain Hook über den kautzigen Petterson, die etwas naive Mama Muh bis hin zu diversen Piraten, Rittern und – neuerdings – Dinosauriern reicht die Palette der Charaktere. Mit ihren Eigenheiten, ihrem Humor, ihren tierischen, menschlichen und fantastischen Fähigkeiten erzählen sie so viele unterschiedliche Geschichten. Und manchmal gehen die Geschmäcker von Mama und Sohn doch auch ein wenig auseinander, was die Faszination für manche Figuren angeht (Mama Muh *hüstelhüstel*) Meistens aber sind wir beide begeistert über unsere gemeinsamen Ausflüge mit den Kinderbuchhelden in eine andere Welt. Die abendliche Geschichte ist etwas, auf das hier keiner verzichten mag… wer weiß, wie lange das noch dauert. Bald schon wird er sich vermutlich selbst seine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen können…

hügel

Wer also ist der Held der unterirdischen Kleinmögel-Welt? Es ist ein junger Kleinmögel mit einem großen Herzen, mit einer großen Portion Mut und einer klaren Vision: frei nach Agent Mulder von Akte X („It´s out there“) glaubt er nämlich fest daran, dass es außerhalb der kuscheligen Kleinmögelwelt mehr geben muss, als das Auge sieht, mehr, als die anderen Kleinmögel ihm weismachen wollen. Und er ist bereit, sich auf die Suche danach zu machen. Ein Pionier, ein kreativer Querdenker, der sich nicht scheut, seine Heimat zu verlassen, um sich auf die Suche nach etwas Neuem zu machen, statt sich mit dem Alten zufrieden zu geben. Mit der Mission, den anderen Kleinmögeln etwas zurückzubringen, was längst verloren schien…

Klingt nach einem richtigen Helden, oder? Ein echter Held braucht natürlich auch einen schmissigen Namen. Darth war ja schon vergeben *lach*, aber ein passender Vorname war schnell gefunden – laut Namensbedeutung der „tapfere Ratgeber“: Konrad. Konrad Kleinmögel.

Und natürlich braucht ein echter Held nicht nur eine packende Geschichte und eine spannende Mission, er braucht auch ein unwiderstehliches Äußeres, einen unvergleichlichen Look. Doch wo kann man jemanden finden, der Konrad so sieht, wie ich ihn fühle? Ein großer Glücksfall, von dem ich euch beim nächsten Mal erzähle.

Sonnige Tage

wünscht Sabine

 

 

 

Advertisements
0

Alles Gute kommt von oben/unten

„Alles Gute kommt von oben“ heißt es in einem Sprichwort, das auf einen Vers aus der Bibel zurückgeht („Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts“). Wo auch immer all die guten Ideen, die Inspiration, die albernen Einfälle herkommen, auf jeden Fall ist jeder schöpferische Prozess ein kleines Wunder.

Während die Kleinmögel sich mir also in kleinen Häppchen auf wundersame Weise zu erkennen gaben, stellte ich schnell fest: Alles Gute kommt in diesem Fall von unten – aus der Erde. Irgendwann hatte ich dann die Eingebung: Die Kleinmögel sind ein Volk freundlicher Erdkobolde, die tiiiiiiiief unter der Erde leben. Aber nicht einfach irgendwo. Genau genommen fand ich, gibt es nur einen Ort, unter dem so wunderliche, liebenswerte Gestalten leben können: In der satten, lebendigen Heimaterde von Hudlhub.

Hudlhub

Unsere kreative Heimat Hudlhub, ein Ort, an dem alles möglich ist, der Raum für Fantasie, Kunst, Musik und Kreativität bietet, ist genau die richtige Heimat für die Kleinmögel. Nachdem Mathias in seinen leicht kriminellen Romanen skurrile, lustige und fantasievolle Geschichten aus Hudlhub für die Großen erzählt, wusste ich schließlich, was aus der Kleinmögel-Geschichten werden sollte: Ein Hudlhubber Kinderbuch!  Was die Welt braucht, sind Geschichten: schöne Geschichten, positive, fröhliche, fantasievolle Geschichten, damit der Welt das Schöne, das Positive nicht verloren geht – gerade für die Kinder.

Doch was haben die Kleinmögel zu erzählen, fragte ich mich… Eine lustige Geschichte sollte es sein, eine, die Kindern Mut macht, Neues zu entdecken, ihre Grenzen auszuloten und sich etwas zu trauen.

Den seinen gibt´s der Herrgott im Schlaf – wenn ich schon bei den göttlichen Sprichwörtern bin *lach* – wie viel Wahrheit dieser Spruch enthält, weiß ich spätestens seit die Kleinmögel in mein Leben traten. Denn schon bald lernte ich nachts den Helden meiner Geschichte kennen und die Mission, auf die er sich begeben sollte…

Lasst euch ein wenig Gutes von Oben schenken!

Fröhliche Grüße von Sabine